Normal Records newsccnctimp

profil
Artist: Herman Duene
Label: Normal Records
Switzerland Heritage

In Großbritannien sorgten Herman-Düne schon für einiges Aufsehen. John Peel lud die in Paris lebenden Schweden zu seinen legendären BBC-Sessions ein, der New Musical Express bezeichnete ihr Debüt-Album, "Turn Off The Light", als "kriminell unterschätzten Edelstein", und die erste Clubtournee sorgte allerorten für enthusiastische Reaktionen. Auch in den USA sind die Brüder André und David-Ivar Herman-Düne keine Unbekannten mehr seit das Shrimper Label ihr zweites Album, "They Go To The Woods", veröffentlichte. Höchste Zeit also, dass auch hierzulande Musikfreunde Herman-Dünes eigenwilligen Umgang mit Folk-, Blues- und Rock- Stilistiken kennen lernen: Musik, die zwischen ergreifender Melancholie und verhaltener Euphorie changiert, die sparsam in ihren Mitteln, aber üppig in ihrer Wirkung ist.

Ganz so spartanisch wie auf ihren ersten Alben klingen Herman-Düne auf ihrem neuen Werk "Switzerland Heritage" jedoch nicht mehr. So man wollte, konnte man bei ihren ersten Veröffentlichungen - dazu gehört auch das Split-Minialbum mit Stars At My Desk von 1998, "Glow In The Dark" - Anklänge an Palace Brothers, Magoo, Mountain Goats und Belle & Sebastian heraushören.

Jetzt sorgen außer delikaten, vielseitigen Gitarrenstreichen, die von einem einfachen aber ungemein effektiven Schlagzeugbeat angetrieben werden, Mundharmonika, Orgel, Bläser und Violine für zusätzliche Klangfarben. Und neben klassischen Songwriter- Reminiszenzen ("Not Knowing", "Expect The Unexpected", "Blinded"), archaischem Blues ("HD Rider") und dunkel, samtenem Liedgut á la Walkabouts (Little Architect", "Little Donovan in Trust") gibt es auf "Switzerland Heritage" - der Titel bezieht sich auf den Aufnahmeort Genf - auch manchmal schroffe, asketische Rock-Performances. Besonders im hypnotischen Rhythmus-Gitarrenspiel von "A Speed Of The Star", "Coffee And Fries" und der Velvet Underground-Hommage "With A Tankful Of Gas" lassen sich schöne Referenzen an die unvergessenen Feelies entdecken.

Aus ihren Einflüssen macht die Band - neben André und David gehört Schlagzeuger Néman zur Besetzung - keinen Hehl. Bob Dylan, Leonard Cohen, Lou Reed, The Smiths und Tom Waits stehen ganz oben auf der Liste. Was Herman-Düne jedoch mit Alan Vega und Martin Rev alias Suicide verbindet, denen "Switzerland Heritage" gewidmet ist, läßt sich nicht heraus hören. Es sind eng verzahnte Gitarren, die den Sound der 14 Songs prägen.

Seit frühester Kindheit spielen die Brüder zusammen. "Mir kommt es vor, als hätten wir bereits als Babies Gitarre gespielt", sagt David der jüngere der beiden. Trotzdem gründete er seine erste Band zunächst ohne André. Omé, der auch heute noch als Gast an der Orgel mitwirkt, war dabei und ein Bassist. Irgendwann stieß dann André zu den Proben im heimischen Keller hinzu: „David besaß zwei Silvertone Gitarren. Und die klangen halt besser zusammen.“

Wo in anderen Familien die Fetzen fliegen, ergänzen sich die Herman-Düne-Brüder perfekt - als Sänger, Songschreiber und Gitarristen "Wir verstehen uns so gut und können uns 100% auf einander verlassen", bestätigt André. "Ich kann mir keine bessere Konstellation für eine Band denken." Dass sie sich irgendwann mal wie die Gallagher-Brüder in die Haare geraten könnten, kann er sich auch nicht vorstellen. "Unsere Musik ist unkompliziert und die Texte immer autobiographisch. Es gibt also nichts, worüber wir uns im Rahmen der Band streiten könnten."

Zweifellos sind hier zwei höchst versierte Instrumentalisten am Werk. Sie verstehen sich perfekt auf die Kunst der Reduzierung. Kein Stück ist zu lang, keine Note zu viel, kein Arrangement zu voll. Und was das wichtigste ist: Herman-Düne schreiben einfach gute Songs. Als Beispiel möge das melodische "Going To Everglades" dienen oder das sensationelle Gitarren-Pop-Stück "Pukka" mit rühriger Trompete - wie das ganze „Switzerland Heritage“, ein Hochgenuss vom ersten bis zum letzten Ton.

     

Switzerland Heritage

CATALOGUE



» Normal Records
» Return to Sender
» QDK Media
» Shadoks Music
» Soundtracks
» Bollywood



Normal Records
Abwaerts
And Also The Trees
Art Of Fighting
Barb Donovan
Chris Cacavas
Dream Syndicate
Eric Andersen
Fern Knight
Green On Red
Hannah Marcus
HEAVYbreathing
Herman Duene
Hungry Ghosts
Jansen
June Tabor
Katrin Achinger
Louis Tillett
Low-fi generator
Myrna Loy
Penelope Houston
Tenfold Loadstar
The Silos
Tom Liwa
Townes van Zandt
Transmissionary Six
XXL Lieblinge


 
News - Discography - History - Impress/AGB ©2017 Normal Records