Normal Records newsccnctimp

profil
Artist: Tom Liwa
Label: Normal Records
Dudajim

als den "vielleicht besten liedermacher, den die gesellschaft nur in seiner kleinen nische duldet", bezeichnete der musikexpress TOM LIWA im letzten jahr. die vorteile eines solchen nischendaseins (sofern es zumindest zum teil selbst gewählt ist) liegen auf der hand: es schafft einen denkbar entspannten blick auf das, was wir leben nennen, und es ermöglicht arbeitsweisen, die unabhängig von den zwängen und erwartungen einer vermarktungsmaschine sind. dies fängt schon beim zeitplan an. nach einer wahren veröffentlichungsflut zu beginn des jahrtausends hat TOM LIWA sich für sein neues, zehntes album DUDAJIM fast 18 monate zeit gelassen.

noch auf seinem letzten werk, der doppel-cd 2 ORIGINALS OF..., übte sich LIWA als verweigerer - nicht ohne augenzwinkern gleich von zwei verschiedenen positionen aus. ICH REITE EIN PFERD AUF DEM SONST NUR FRAUEN REITEN präsentierte den intro- vertierten, leicht autistischen, leisen lo-fi-songschreiber. NOSTALGIA NO EXISTE den lauten, protestierenden, politischen punkrocker. DUDAJIM schlägt nun einen völlig anderen weg ein: das album ist eine sammlung von warmen, brilliant formulierten und gleichzeitig beseelten liedern, die sich am klassischen popsong orientieren und doch völlig eigene qualitäten besitzen. lichtdurchflutet und lebensbejahend, wie man es kaum erwarten konnte.

was ist passiert ?

zum einen sind da MARKUS LEUKEL am schlagzeug und PETER HERRMANN am bass (letzterer zeichnet auch für die zuweilen recht opulente produktion - querflöten, posaunen, harfe, etc. - verantwortlich ). das zusammenspiel mit diesen beiden, ganz und gar nicht austauschbaren herren setzt bei TOM LIWA augenscheinlich Kräfte frei, die bis in sein songwriting hinein wirken. die gemeinsam entstandene musik pulst auf eine art und weise, die zumindest in deutschland konkurrenzlos sein dürfte. natürlich ist auch (und grade) für TOM LIWA die vergangenheit nicht einfach vergangen. so finden wir auf DUDAJIM neben neu abgestecktem terrain selbst- verständliche anklänge an seine ehemalige band FLOWERPORNOES - bestes beispiel sind die (lange vermissten) harmoniegesänge von ALEXANDRA GILLES VIDELA.

zum anderen MUSS der frische wind, der LIWAs album durchweht, in seiner biografie begründet sein; haben wir es hier doch mit einer kunstform zu tun, die sich in voller absicht nicht von erfahrung abschneidet. (davon erzählen natürlich auch die neuen texte - zuweilen allerdings recht kryptisch). genau deshalb können wir songschreiber-platten hören, wie wir briefe von alten freunden lesen. genau deshalb berühren diese platten das herz und nicht nur den verstand. gerade an der grenze zwischen autoreferentialität und universeller wahrheit spielt TOM LIWA seine stärken aus und verleiht den geschichten, die er erzählt, ein höchstmass an transzendenz. damit steht er nach landläufiger meinung vielleicht nicht immer cool da, aber dafür meilenweit über der allgegenwärtigen indifferenz...

zur single TRAUMDEUTER, einem duett mit THOMAS JARMER, dem sänger der öster- reichischen band GARISH, hat der schweizer filmemacher MARC OTTIKER (HALBE MIETE) ein video gedreht. das cover zu DUDAJIM, wieder einmal gestaltet von STEFAN CLAUDIUS, enthält unter anderem gemälde der regensburger künstlerin EVITA GRÜNDLER.

     

2 Orginals

Dudajim

Evolution Blues

Funky Sexy
 

Lopnor

No Existe

CATALOGUE



» Normal Records
» Return to Sender
» QDK Media
» Shadoks Music
» Soundtracks
» Bollywood



Normal Records
Abwaerts
And Also The Trees
Art Of Fighting
Barb Donovan
Chris Cacavas
Dream Syndicate
Eric Andersen
Fern Knight
Green On Red
Hannah Marcus
HEAVYbreathing
Herman Duene
Hungry Ghosts
Jansen
June Tabor
Katrin Achinger
Louis Tillett
Low-fi generator
Myrna Loy
Penelope Houston
Tenfold Loadstar
The Silos
Tom Liwa
Townes van Zandt
Transmissionary Six
XXL Lieblinge


 
News - Discography - History - Impress/AGB ©2017 Normal Records