Normal Records newsccnctimp

profil
Artist: Townes van Zandt
Release: abnormal
Label: Normal Records
Releases:
abnormal
absolutely nothing
documentary
highway kind
in pain
Jester Lounge
Live and Obscure
rear view mirror
rear view mirror vol 2
roadsongs
No.: N 216
Format: CD
Date: 1998


Tracklist:

01 coo-coo
02 shrimp song
03 dollar bill blues
04 two girls
05 kathleen
06 waiting around to die
07 tecumseh valley
08 dead flowers
09 catfish song
10 flying shoes
11 blazes blues
12 marie
13 a song for
14 lung
15 old shep


Townes van Zandt starb in den frühen Morgenstunden des ersten Januar 1997 im Alter von 52 Jahren. In den folgenden Tagen und Wochen erinnerten unzählige Nachrufe in Presse, Funk und Fernsehen an den großen Songwriter, den zwar die Masse nicht kannte, der aber von viel mehr Menschen bewundert und verehrt wurde, als er vielleicht selber geahnt hat.
Auch Documentary ist ein Nachruf. In Anekdoten und Songs wird dokumentiert wie aus dem „Travelling Troubadour“ eine texanische Legende wurde. In einem Interview mit Larry Monroe läßt Townes sein Leben, seine Karriere Revue passieren. Er schildert, wie alles anfing, wann er seine erste Gitarre bekam, seine ersten Songs schrieb, wer ihn inspirierte und beeinflußte. Und er erzählt über seine Lieder. Jeder Song hat seine eigene, spezielle Geschichte, die viel vom Leben des Songschreibers und Poeten Townes van Zandt offenbart. Einmal mehr zeigt sich, daß Townes van Zandt nicht nur ein Singer/Songwriter von rarer Qualität war, sondern auch ein begnadeter Storyteller.
Neben intimen Live-Aufnahmen der All time Favouriten „If I needed You“ , „Pancho & Lefty“ und „Waitin` Round To Die“ enthält „Documentary“ auch einige weniger bekannte Titel. Darunter das erst kurz vor seinem Tod eingespielte Duett mit Barb Donovan „I`ll Be Here In The Morning“.
Townes van Zandts Kapital war seine Glaubwürdigkeit. Seine Songs und Geschichten spiegelten authentische Gefühle und das wirkliche Leben wider. In seiner Stimme schwang der Süden und Südwesten der USA mit, die Orte, die in seinen Liedern vorkamen gibt es wirklich, und wenn er von der Straße sang, dann war das nicht nur ein Synonym für unterwegs und frei sein, sondern auch autobiographisch. "Seine Songs, Musik und Text in ihrer Schlichtheit wurden zu Referenzwerken der zeitgenössischen weißen, amerikanischen Populärmusik",schrieb die Süddeutsche Zeitung, "wie Elvis` Sun-Sessions, wie Dylans Alben, wie Hank Williams` Lieder. Wer heute ,Our Mother The Mountain´ aus dem Jahre 1969 hört, wird schwören, daß das Lied gestern erst aufgenommen wurde - und seiner Zeit noch weit voraus ist."
CATALOGUE



» Normal Records
» Return to Sender
» QDK Media
» Shadoks Music
» Soundtracks
» Bollywood



Normal Records
Abwaerts
And Also The Trees
Art Of Fighting
Barb Donovan
Chris Cacavas
Dream Syndicate
Eric Andersen
Fern Knight
Green On Red
Hannah Marcus
HEAVYbreathing
Herman Duene
Hungry Ghosts
Jansen
June Tabor
Katrin Achinger
Louis Tillett
Low-fi generator
Myrna Loy
Penelope Houston
Tenfold Loadstar
The Silos
Tom Liwa
Townes van Zandt
Transmissionary Six
XXL Lieblinge


 
News - Discography - History - Impress/AGB ©2017 Normal Records